Hauptmenü

spielmannszug-hewingsen.de wird überprüft von der Initiative-S

7 Bier und 35 Schnäpse ...

Am 26.Juli 1908 trafen sich sechs Hewingser Feuerwehrleute, um ein Tambourkorps zu gründen. Unter Brandmeister Heinrich Keggenhoff formierten sich folgende Gründungsmitglieder: Keggenhoff, Tuneke, Faust, Kühler, Hiltenkamp und Vollmer.

Im Jahr 1912 spielte nach langen Jahren der Vorbereitung das Tambourkorps Hewingsen zum ersten Mal auf und bot den „Grundschen Marsch“ dar.  Als Ausbilder betätigte sich der Lehrer Grund aus Westönnen.

Der 1914 beginnende 1. Weltkrieg machte es den Spielkameraden unmöglich, weiter öffentlich aufzutreten. So ruhte der Spielbetrieb bis zum Jahre 1920. In der folgenden Zeit verstand es das Tambourkorps, so manches Fest sowohl in Hewingsen als auch in den Nachbargemeinden musikalisch zu bereichern. Aus den ersten Jahren des Spielmannszuges existieren nur wenige Fotografien. Dieses Foto stammt aus dem Jahre 1928!

Spielmannszug Mitglieder 1928Es zeigt  bereits neun aktive Spielleute, vor der Hewingser Schützenhalle.
Diese sind: (v.l.n.r.) Rudolf Tuneke, Heinrich Keggenhoff, Bernhard Pankauke, Josef Schneider, Franz Tuneke, Heinrich Tuneke, Wilhelm Schneider, Bernhard Brasse und Theodor Faust.

In der Zwischenzeit, die durch die Weltwirtschaftskrise nicht einfach war, musizierte der Verein so kontinuierlich und intensiv, dass man am 30. April 1933  sein 25-jähriges Jubiläum mit 15 befreundeten Vereinen, in Form eines Wettstreites, feiern konnte. Die auswärtigen Vereine nahmen gerne an diesem Wettstreit teil, um die Freundschaft, die sie mit dem Hewingser Korps von mehreren Wettstreiten her verband, weiterhin zu festigen. Aus dem Jahr 1933 existiert noch ein gestickter, rot-goldener Wimpel mit der Aufschrift „Tambourkorps Hewingsen 1908 - 1933“, der in unserer Vitrine im Speiseraum betrachtet werden kann.

Ein Beleg für das aktive Vereinsleben und den finanziellen Rückhalt, den man sich erarbeitet hatte, ist der nachweisbare Kauf von 350 Liter Dortmunder Kronenbier für die Maifeier in Hewingsen, welches das Tambourkorps 1934 ausrichtete. Somit konnte man dem Tambourkorps schon in seinen jungen Jahren nachsagen, über einen starken Zusammenhalt zu verfügen, und in die Zukunft investieren zu wollen. 

Spielmannszug Mitglieder 1933Auf dem Foto von 1935 kann man die Spielleute in Marschaufstellung erkennen. Folgende Spielleute haben Stellung bezogen: (v.l.n.r.) Franz Tuneke, Heinrich Tuneke, Adolf Tuneke, Franz Brasse, Theodor Faust, Bernhard Brasse, Anton Hallenkamp, Josef Sippel, Wilhelm Tuneke und Josef Hiltenkamp.

Durch die Wirren der NS-Herrschaft und den Verlauf des 2. Weltkrieges von 1939 bis 1949 ruhte der Spielbetrieb abermals. Einfach war diese Situation nicht, denn viele Kameraden verloren auch in diesem Weltkrieg ihr Leben. Jedoch schon kurz nach Ende des Zweiten Weltkrieges begann das Tambourkorps sich wieder neu zu formieren. So existieren noch Belege aus dem Jahr 1948, als man Trommeln, Trommelflöten und entsprechendes Zubehör im Musikgeschäft Dahlhoff in Soest kaufte, um die Übungstätigkeit und so das Musizieren wieder aufzunehmen. Schließlich wollte man nach der schrecklichen Zeit wieder Spaß am Leben haben.

Quittung Goeke 1949Auf den wahrscheinlich ersten Auftritt der „Saison“ im Jahre 1949 bereiteten sich sieben Spielleute in der Gaststätte Goeke mit 7 Bier und 35 Schnäpsen vor (ein Bier und fünf Schnäpse für jeden)!

Quittung Eckardt 1949Zu der Zeit sorgte auch das Tambourkorps selbst für die korrekte Kleidung der einzelnen Kameraden. So kaufte man im Frühjahr 1949 13 maßgefertigte Hosen und 13 Mützen inkl. Mützenkordeln für den auf mittlerweile 13 aktive Spielleute angewachsenen Verein. Ein einheitliches Bild des Tambourkorps auf dem Schützenfest 1949 war somit garantiert. Heute ist dies leider nicht mehr so, jeder Spielkamerad muss seine Hosen selbst kaufen. Die Regelung, wann die weiße oder die schwarze Hose angezogen wird, sorgt besonders bei den Jugendlichen immer wieder am Saisonbeginn für Verwirrung. Dabei ist die Hosenordnung gar nicht so schwierig.
 

nächste Termine

Keine aktuellen Veranstaltungen.

Suchen ...


Intern

Besucherzähler

Gesamte Besucher 27379

Aktuell sind 30 Gäste und keine Mitglieder online